Maria vom Heiligen Rosenkranz
Willkommen!

Katholische Pfarrgemeinde  "Maria vom Hl. Rosenkranz", Lindenallee 3,  31542 Bad Nenndorf

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Leserin, lieber Leser!

Wir begrüßen Sie herzlich auf den Internetseiten unserer Gemeinde. Bitte informieren Sie sich hier gerne über Termine, Aktionen und Aktuelles in unserer Gemeinde.

Für die Gottesdienstzeiten in den Filialkirchen bitte den Pfarrbrief beachten!

Zum Grußwort des Pfarrers: Bitte auf <weiterlesen> klicken!

Weiterlesen...
 
Aktueller Pfarrbrief

icon_pfarrbrief.jpgDer aktuelle Pfarrbrief

Sie können hier zu jeder Zeit den aktuellen Pfarrbrief abrufen. Außerdem ist es möglich, auch ältere Pfarrbriefe einzusehen. Damit stehen Informationen aller Art auch außerhalb der Öffnungszeiten von Kirche und Pfarrbüro zu Ihrer Verfügung.
Zusätzlich zum Pfarrbrief finden Sie auch die aufgelisteten TERMINE für das Jahr 2017 (Stand 2/2017).

>>Klick zum Pfarrbrief<<

 
Messzeiten der Filialkirchen
icon_Gottesdienstzeiten_01Neue Messzeiten in den Filialkirchen

(12/2016-Ler) „Wann ist die Hl. Messe in Rodenberg, in Hohnhorst und wann in Lauenau?“ Haben sie sich das im letzten Jahr auch gelegentlich gefragt? Ohne den Pfarrbrief war eine Antwort kaum möglich. Um eine bessere Regelung zu finden, habe ich etwas geplant und mit unseren Diakonen besprochen. Auf folgende Regelung haben wir uns geeinigt:
- in Bad Nenndorf haben sich Zeit und Regel bewährt und bleiben unverändert, Ausnahmen gibt es an gemeinsamen Feiern wie Erstkommunion, Fronleichnam oder Pfarrfest
- Zeiten und Orte der Werktagsmessen bleiben unverändert
- die Vorabendmessen sind in den Filialkirchen im Wechsel:
  • 1. und 3. Samstag im Monat in Rodenberg
  • 2. und 4. Samstag im Monat in Hohnhorst
  • 5. Samstag im Monat in Lauenau
- die zweite Sonntagsmesse um 11:30 Uhr ist nur noch am 2. und 4. Sonntag im Monat in Lauenau (der 1. 1. 2017 wurde nicht mitgezählt)

„Die Kirchen können nur erhalten werden, wenn sich die Gemeinde regelmäßig zum Gebet versammelt.“ So war die Aussage von Weihbischof Schwerdtfeger bei seiner Visitation. Hinsichtlich der weniger werdenden Priester bedeutet das, Gottesdienstformen zu wählen, die keine Hl. Messen sind. Dazu gehören Vespern und Andachten. Diesen Feiern kann ein Diakon oder Wortgottesdienstleiter vorstehen. Sie können auch ökumenisch gefeiert werden. Um den Stellenwert des Sonntags zu
erhalten, werden sie sonntags um 17:00 beginnen:

  • - am 1. Sonntag im Monat in Hohnhorst
  • - am 2. Sonntag im Monat in Rodenberg
  • - am 3. Sonntag im Monat in Lauenau

Diese Regelung ist auch eine Chance für die lokale Kirchenentwicklung Ich bitte Sie, diese Regelung wohlwollend anzunehmen.

Ihr Pfarrer
Michael Lerche